Brandhaus Ausbildungsmorgen

Am Samstagmorgen 17.05.2017 war die Atemschutzabteilung in Eiken üben. Im Brandhaus der Aargauischen Gebäudeversicherung konnten wir unter sehr realistischen Bedingungen unser Handwerk festigen.

Das Brandhaus ist ein Gebäude, quasi im Rohbau, in dem Räume, in denen Feuerstellen sind, mit Schamottsteine ausgekleidet sind. Als Brennmaterial dienen unbehandelte Palletten. Das Gebäude ist im Innern optimal gestaltet, einige verwinkelte Räume, lange Korridore und eine Treppe sind umgesetzt.

 

Die Ausbildung war ein voller Erfolg, die von der Übungsleitung gesetzten Ziele konnten alle erreicht werden. Die Einsatzübung am Schluss der Übung, zeigte einige Punkte auf, die in die Ausbildung aufgenommen werden können.